moovel-magazin-So-geht-Kurzurlaub-in-Frankfurt
Entdecken

So geht Kurzurlaub in Frankfurt

12. Februar 2016

„In einer Stadt wie Frankfurt befindet man sich in einer wunderlichen Lage“, schrieb einst Goethe über seine Heimatstadt. Und tatsächlich gibt es in der Metropole am Main viel Ungewöhnliches zu entdecken: ein Frühstück beim Japaner oder Regenwald-Feeling mitten in der Stadt. Hier kommen einige Tipps für euren Städtetrip!

Frühstück im IIMORI

A photo posted by FrankfurtEats (@frankfurteats) on

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und warum nicht mal etwas Ungewöhnliches ausprobieren? Exotisches findet ihr in jeden Fall im urig eingerichteten IIMORI. Dem japanischen Restaurant im Pariser Salonstil ist eine Patisserie angegliedert, in der ihr gemütlich frühstücken könnt. Hier gibt es nicht nur klassisch-leckere Croissants, sondern auch japanische Gebäcksorten wie Grüner-Tee-Brötchen. Wie die wohl schmecken? Probiert es einfach selber aus!

Ein von @lry_bn gepostetes Foto am

IIMORI | Braubachstraße 24, 60311 Frankfurt  | Frühstück: Mo – Fr 9:00 – 13:00, Sa + So 10:00 – 13:00

Zeitgenössische Kunst bei basis e.V.

Frisch gestärkt wird es Zeit für ein bisschen Kultur. basis e.V. hat die ehemals leerstehenden Räume in der Gutleut- und der Elbestraße im Frankfurter Bahnhofsviertel in kreative Produktionsorte und Ausstellungshallen zeitgenössischer Kunst verwandelt. Der gemeinnützige Verein kuratiert in den Räumlichkeiten Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst und bietet den in den Häusern arbeitenden Kreativen eine Plattform, ihre Arbeit zu präsentieren.

basis  e.V. | Gutleutstraße 8-12, 60329 Frankfurt am Main | Öffnungszeiten: Di – Fr: 11:00 – 19:00, Sa + So: 12:00 – 18:00

Ruheoase Palmengarten

Ein von @vivinyooo gepostetes Foto am

Angeblich verbessert sich unsere Stimmung bereits nach nur fünf Minuten im Grünen. Deutlich mehr Zeit werdet ihr aber bestimmt im Frankfurter Palmengarten verbringen wollen. Im Palmenhaus etwa erwarten imposante Gewächse, Farne und Riesenstauden den Besucher, während Aquarien in einer grottenartigen Unterführung eine bunte Unterwasserwelt zeigen. Wer braucht da schon Urlaub?

Ein von @marthasittich gepostetes Foto am

Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main | Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main | Öffnungszeiten: Februar bis Oktober: 9:00 – 18:00, November bis Januar: 9:00 – 16:00  | Eintritt: Erwachsene: 7 EUR, Kinder & Jugendliche bis einschließlich 13 J.: 2 EUR

Kaffeepause im Tiá Emma

Wer jetzt bereit ist, einen heißen Kaffee zu schlürfen, der ist im Tiá Emma bestens aufgehoben. Das niedliche Café beherbergt zugleich einen schnuckligen Laden. Hier bekommt ihr neben Kuchen auch Schmuck, Magazine, Papetterie und noch vieles mehr. Perfekt, um Souvenirs der anderen Art zu shoppen.

Tiá Emma | Alte Gasse 4, 60313 Frankfurt am Main | Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:00 – 19:00, Sa: 11:00 – 17:00

Drinks über der Skyline

Eine Stadt mit imposanter Skyline besuchen, ohne mal von oben nach unten zu schauen? Auf gar keinen Fall! Deswegen solltet ihr am Abend zum Essen und auf Drinks dem Oosten einen Besuch abstatten. Die Innendesigner des Oosten haben sich für Glas entschieden – gut für euch, denn so erlebt ihr hier eine atemberaubende 270-Grad-Aussicht auf die erleuchtete Frankfurter Skyline und den Main. An der Bar lasst ihr anschließend den Abend ausklingen – bei internationalen Cocktail-Klassikern oder einen Espresso mit der perfekten Crema.

Oosten – Realwirtschaft am Main | Mayfarthstraße 4, 60314 Frankfurt am Main | Öffnungszeiten: Mo – Do: 10:00 – 24:00, Fr 10:00 – 1:00, Sa 09:00 – 01:00, So 9:00 – 24:00, Im Winter: So 9:00 – 22:30, Im Winter Sonntags: Küche bis 21:30

Tanzen im Robert Johnson

Wer noch nicht genug hat von der Metropole am Main, der zieht noch weiter ins Robert Johnson. Der Techno-Club ist weltweit bekannt für seine hochkarätigen DJs und die Terrasse mit Main-Blick. Hier könnt ihr locker bis in die frühen Morgenstunden tanzen.

A photo posted by @rossojade on

Robert Johnson | Nordring 131, 63067 Offenbach am Main

Ob ihr nach der wilden Nacht lieber mit dem Taxi oder der Bahn in eure Unterkunft fahrt, bleibt natürlich euch überlassen. Hauptsache, ihr habt Spaß auf eurem Trip nach Frankfurt!

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: