Entdecken

Ausflüge rund um Hamburg – Die schönsten Spots im Umland der Hansestadt

24. Januar 2018

Hamburg hat neben einer sehenswerten Innenstadt auch ein überaus reizvolles Umland, das sich perfekt für kurze Tagesausflüge eignet. Die Reiseziele liegen in allen Himmelsrichtungen direkt vor den Toren der Stadt und können problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Hier sind die besten Tipps für einen erholsamen Kurztrip.

Norden: Wellness in Kaltenkirchen

Um dem berüchtigten Schietwetter in Hamburg zu entkommen, empfiehlt sich ein Ausflug in die Holstentherme in Kaltenkirchen. Auf über 40.000 Quadratmetern könnt ihr schwimmen, euch im Fitnessbereich verausgaben oder in der Sauna schwitzen. Die Therme hat eine eigene Haltestelle der Bahn und ist vom Hauptbahnhof in einer guten Stunde zu erreichen. So lässt sich der Winter in Hamburg und Umgebung aushalten.

Holstentherme | Norderstraße 8, 24568 Kaltenkirchen | So – Do 10:00 bis 22:00 Uhr, Fr + Sa 10:00 bis 22:30 Uhr

Osten: Der Schmetterlingsgarten im Sachsenwald

Im Sachsenwald, in den historischen Gewächshäusern Otto von Bismarcks, leben über 1.000 Schmetterlinge. Unter den 40 verschiedenen Arten befinden sich seltene Exemplare z. B. aus China, Afrika und Südamerika. Da die Tiere sehr temperaturanfällig sind und das Haus entsprechend beheizt ist, eignet sich der Besuch perfekt für kühlere Tage. Von der Haltestelle Aumühle im Hamburger Umland erreicht ihr den Garten nach einem kurzen Spaziergang durch den malerischen Sachsenwald.

Garten der Schmetterlinge | Am Schloßteich 8, 21521 Aumühle | März – Oktober 10:00 bis 18:00 Uhr

A post shared by Petra Seidel (@petra_1976) on

Süden: Wildnis in der Lüneburger Heide

Überquert ein Hamburger die Elbe Richtung Süden, muss er dafür einen wichtigen Grund haben – zum Beispiel die wilden Tiere in der Lüneburger Heide. Im Wildpark Schwarze Berge könnt ihr auf 50 Hektar Wölfe, Elche und Braunbären hautnah erleben. Im Streichelgehege lassen sich Hängebauchschweine und Zwergziegen kraulen und füttern. Der Wildpark Lüneburger Heide ist mit 61 Hektar sogar noch größer, die Anfahrt jedoch auch etwas länger. Im Sommer bieten beide Parks eine naturnahe Erholung von der Stadtluft.

Wildpark Schwarze Berge | Am Wildpark 1, 21224 Rosengarten-Vahrendorf | April – Oktober 8:00 bis 18:00 Uhr, November – März 9:00 bis 16:30 Uhr

Wildpark Lüneburger Heide | Am Wildpark 1, 21271 Nindorf-Hanstedt | März – Oktober 8:00 bis 19:00 Uhr, November – Februar 9:30 bis 16:30 Uhr

Westen: Ausflüge in das Alte Land

Die Obstbäume im Alten Land verwandeln den Landstrich jeden Frühling in ein rosa-weißes Blütenmeer und machen die Region zu einem der schönsten Ausflugsziele rund um Hamburg. Bereits die Anreise mit der Elbfähre ist ein Highlight, wenn ihr mit der Fähre 62 von den Landungsbrücken bis nach Finkenwerder und ab dort mit dem Fahrrad fahrt. Alternativ könnt ihr vom Treppenviertel in Blankenese, das ihr per Bahn oder Carsharing erreicht, mit der Fähre nach Cranz übersetzen. Wer den Wasserweg umgehen möchte, nutzt die S3 bis Stade und erkundet von dort die blühenden Obstplantagen.

Wer nach einem ausgedehnten Ausflug ins Hamburger Umland hungrig ist, der sollte regional essen gehen – und eines dieser außergewöhnlich guten Fischrestaurants aufsuchen!

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: