Erreichen

Guten Appetit! Die besten Snacks auf Reisen

7. August 2017

Essen auf Reisen ist meist unspektakulär: Die Auswahl beschränkt sich oft auf trockene Brötchen oder fettiges Fastfood. Packt euch also lieber Verpflegung von zu Hause ein. Damit diese etwas aufregender wird als das allgegenwärtige Käsebrötchen, findet ihr hier einige kreative Rezepte, die einfach zuzubereiten und trotzdem super lecker sind.

1. Zucchini-Feta-Muffins

Zutaten für 6 bis 8 Muffins

180g Mehl, 1 kleine Zucchini, 75g Feta, 1 Ei, 150ml fettarme Milch, Salz, Pfeffer, 1 Prise geriebene Muskatnuss, 1/2 TL gehackter Rosmarin, 2 TL Backpulver

Muffins sind ideale kleine Snacks, die man auch beim Autofahren bequem mit den Fingern essen kann. Wer es lieber herzhaft mag, dem werden diese Küchlein mit Zucchini und Fetakäse schmecken. Dazu verquirlt man ein Ei mit der Milch und würzt die Masse mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Rosmarin. Mehl und Backpulver werden ebenfalls vermengt und zu der Ei-Milch-Mischung gegeben. Anschließend die Zucchini raspeln und gewürfelten Feta unterheben, den Teig in gefettete Muffin-Formen geben und bei 180°C Umluft gute 30 Minuten backen.

Wer mag, kann auch mit fertigen Blätterteig arbeiten und eine Art Mini-Quiche vorbereiten. Der Teig wird dann direkt in die Formen gegeben und mit gebratenen Zucchini-Scheiben, Crème fraîche und Feta belegt.

2. Stullen mal anders

Mąż mnie rozpieszcza od rana 😉 #pumpkinsandwich #kwestiasmaku #wyżerkaodrana

A post shared by @ciumasty on

Wer sich vor der Reise ein paar Minuten Zeit nimmt, der kann schnell und einfach leckere Sandwiches zaubern, die im wahrsten Sinne des Wortes mehr draufhaben als ein einfaches Käsebrot. Mit diesen Kreationen erntet ihr garantiert neidische – und hungrige – Blicke von Mitfahrern.

Wir empfehlen einen Belag aus roter Bete, Birne und Schnittlauch. Die gekochte Bete aus dem Kühlregal wird dabei fein gehackt oder im Küchenmixer zerkleinert. Mit etwas Apfelsaft, Schnittlauch und nach Belieben zerkrümelten Fetakäse vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse auf das Brot der Wahl streichen und mit dünnen Birnenscheiben belegen.

Ein weiteres kulinarisches Gedicht sind diese Kürbis-Ziegenkäse-Stullen: Dazu werden Kürbisspalten in der Pfanne mit ein wenig Öl angebraten bis sie gar sind. Die Brotscheiben mit Ziegenfrischkäse bestreichen, mit den Kürbisspalten, gehackten Wallnüssen belegen und mit ein wenig flüssigem Honig und Thymian verfeinern.

3. Vegane Energiekugeln

The perfect Snack💪🏽 #foodblog #sommerkocht #energyballs #instafood

A post shared by SOMMERKOCHT (@sommerkocht) on

Diese kleinen Kugeln sind echte Energiespender. Sie enthalten keinen künstlichen Zucker, schmecken hervorragend und geben ausreichend Kraft für die Reise. Dafür müssen sie noch nicht einmal gebacken werden und können ganz nach Belieben mit anderen Nüssen, Samen oder Trockenfrüchten gemixt werden.

Zutaten für ca. 20 Stück

Je 1 Tasse: getrocknete Datteln, grobe Haferflocken, geraspelte Kokosnuss und Walnüsse, 3 EL Kakaobutter, 3 EL Kakao Pulver, 1 TL Vanille, Salz, Zitronenschale

Die getrockneten Datteln mit etwas heißem Wasser übergießen und etwa 30 Minuten einweichen. Die Kakaobutter in einer Schüssel im Wasserbad zerlassen. Haferflocken, Kokosnuss und Walnüsse in einer Küchenmaschine mahlen. Die geschmolzene Butter, die Datteln und die Gewürze hinzufügen, erneut mixen und den Teig mit feuchten Händen zu Kugeln formen. Nach Geschmack in gehackten Nüssen wenden. Statt Kakao sind auch Kokosbutter oder Avocados leckere Alternativen.

Noch ein Geheimtipp im Sommer: Weintrauben über Nacht in das Eisfach legen. Sie halten dann auf der Reise die restlichen Lebensmittel kühl und sind ein gesunder und erfrischender Genuss für Zwischendurch.

Guten Appetit und gute Reise!

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: