Entdecken

Unsere Reisecheckliste: 9 Fehler, die ihr auf Städtetrips vermeiden solltet

24. Juli 2017

Städtereisen gehören zu den beliebtesten und schönsten Auszeiten vom Alltag. Damit ihr euch gut erholt und großartige Erinnerungen mit nach Hause bringt, solltet ihr die klassischen Fehler dabei vermeiden. Mit dieser Reisecheckliste macht ihr mehr aus eurem Kurztrip.

1. Zu viel Gepäck mitnehmen

Wie viele Klamotten und Schuhe braucht ihr für ein Wochenende tatsächlich? Schreibt eine Packliste für euren Städteurlaub und haltet euch daran. Lasst alles Zuhause, was nicht unbedingt nötig ist. Wenn ihr euch auf das Wesentliche reduziert, seid ihr flexibler und reist im wahrsten Sinne des Wortes unbeschwerter.

2. Fashion first

Besonders bei Schuhen solltet ihr auf Bequemlichkeit achten. Schließlich werdet ihr einige Stunden auf den Beinen verbringen und da sind Absatzschuhe, Flipflops oder Schuhe, die ihr bisher noch nie längere Zeit getragen habt, keine gute Idee. Eure Lieblings-Sneaker sind in den meisten Fällen ideal.

3. Keine Recherche

Wer sich vorher nicht mit dem Reiseziel beschäftigt, verpasst vielleicht die schönsten Ecken. Recherchiert ein paar lokale Restaurants, Bars und Sehenswürdigkeiten, damit ihr am Ende nicht in charmelosen Touristenfallen oder Fast-Food-Läden landet. Vor allem Städte-Blogs bieten eine tolle Auswahl an Geheimtipps von Einheimischen.

4. Zu viel Recherche

Andersherum kann zu viel Planung bei der Städtereise im berüchtigten Freizeitstress enden. Ihr wollt den Kurztrip genießen und keine riesige Checkliste abarbeiten. Nehmt euch bewusst Zeit für zielloses Flanieren, um unbekannte Orte zu entdecken.

5. Austauschbare Fotos knipsen

Seien wir ehrlich: Die meisten Fotos von bekannten Sehenswürdigkeiten landen ungesehen im digitalen Fotoarchiv. Macht lieber Schnappschüsse von einzigartigen Momenten, an die ihr euch erinnern wollt. Oder sucht auf Instagram nach spannenden Hashtags für urbane Entdecker und erkundet die Stadt mit den Augen ihrer Bewohner.

6. Feiern gehen

Das Nachtleben kann euch eine neue Perspektive auf die Stadt und ihre Bewohner bescheren – oder Kopfschmerzen und Augenringe. Habt ihr nur wenige Tage Zeit, lohnt es sich mehr, wenn ihr auf Partys verzichtet. Mit einem guten Frühstück und heißem Kaffee am Morgen bevor ihr in den Tag startet, habt ihr mehr von eurem Kurztrip.

7. Zu viel mit dem Auto fahren

Wer mit dem Auto anreist, sollte es an der Unterkunft abstellen können. Per Fahrrad oder zu Fuß werdet ihr mehr von der Stadt und ihren Bewohnern sehen, als wenn ihr nur von A nach B fahrt. Besonders die kleinen Entdeckungen unterwegs machen einen Städteurlaub erinnerungswürdig.

8. Teure Sightseeing-Touren

Viele Städte haben großartige öffentliche Verkehrsmittel, mit denen ihr die meisten Sehenswürdigkeiten schneller und kostengünstiger erreicht als mit den Sightseeing-Bussen. In Berlin könnt ihr dafür beispielsweise die Buslinie 100 nutzen, in Hamburg die Linie 111.

9. Zeit für Shopping nutzen

Ein Wochenende ist schnell rum und die Zeit kostbar. Ist die ausgedehnte Einkaufstour wirklich nötig, obwohl ihr die meisten Geschäfte auch zu Hause habt? Hier solltet ihr gut abwägen – und euch im Zweifel für die unbezahlbaren Reisemomente entscheiden.

Unsere Reisecheckliste hilft euch dabei, diese Fehler zu vermeiden und mehr aus eurem Städtetrip zu machen. Wer mehr als ein Wochenende Zeit hat, kann seinen Kurztrip nach einem Thema planen und beispielsweise Filmschauplätze, Street Art oder Lost Places entdecken.

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: