moovel-magazine-3-gute-Gruende-in-ein-Elektroauto-zu-steigen
Bewegen

3 Gründe, im Zweifel in ein E-Auto zu steigen

16. Mai 2017

Wenn ihr auf die Schnelle ein Auto braucht, steht euch dank Carsharing unkompliziert ein City-Flitzer zur Verfügung. Doch habt ihr euch schon einmal mit einem E-Auto auf den Weg zum Termin gemacht? Als Nutzer von Carsharing-Angeboten habt ihr die Chance, Elektroautos zu testen. Es gibt gute Gründe, sich das strom-tankende Verkehrsmittel genauer anzuschauen!

Im Elektroauto erlebt ihr eine neue Qualität von Ruhe

Sich für ein E-Auto zu entscheiden bedeutet, eine flüsterleise Fahrweise zu erleben. Sitzt ihr das erste Mal im Auto und dreht den Zündschlüssel, fragt ihr euch sicher: Ist der schon an? Ja, ist er!

Das Fahrzeug gibt keinen Ton von sich, weil der Motor nicht mehr mit der Verbrennung von Treibstoff beschäftigt ist. Ein Auspuff wird deshalb nicht mehr benötigt. An vielen Elektro-Fahrzeugen dient er ausschließlich als Erinnerung an die alten Tage. Ohne die üblichen Krachmacher sorgt das Elektroauto für weniger Lärm – und ihr könnt ruhig und entspannt durch den hektischen Stadtverkehr gleiten.

Mit dem E-Auto fahrt ihr mit derselben Leistung

moovel-magazine-Elektroautos-zeigen-gute-Leistung

Mit der Elektro-Variante bewegt ihr euch genauso zuverlässig wie mit einem normalen PKW. Das E-Auto zieht sogar besser an: Das volle Drehmoment wird bereits bei geringen Drehzahlen ausgeschöpft. Folglich bringen euch auch Elektroflitzer im Stadtverkehr flink und beweglich ans Ziel.

Die Bedienung gestaltet sich gerade für Fahranfänger oder Auto-Angsthasen easy: Weil das E-Auto kein Getriebe mehr braucht, entfällt Kuppeln und Schalten komplett. Somit fährt sich das Elektroauto wie ein PKW mit Automatik. Im Stau oder bei stockendem Verkehr kann das eine echte Entlastung sein.

An der geringen Reichweite von Elektroautos tüfteln Autobauer noch. In der Regel fahren Elektroautos rund 150 km weit, bis sie wieder aufgetankt werden müssen. Bei der noch geringen Dichte an Stromtankstellen können Fahrer dabei mitunter ins Schwitzen kommen. Glücklicherweise bleiben E-Autos nicht im klassischen Sinne liegen – schließlich können sie an jede Steckdose angeschlossen werden. Als Carsharing-Nutzer sollte euch die Reichweite nicht stören, schließlich bewältigt ihr ohnehin nur kurze Wege.

Dank Elektroautos seid ihr umweltfreundlicher unterwegs

Moovel-magazin-Dank-Elektroautos-seid-ihr-umweltfreundlicher-unterwegs-exhausted-by-tim-cc-by-2.0

Foto: exhausted von tim, CC BY 2.0

Der offensichtlichste Grund für die Verwendung von Elektroautos: Sie gelten als Umweltprofis! An der Spezial-Tankstelle wird schließlich kein Brennstoff getankt. Während einige Allrad-Boliden mehr als 20 Liter schlucken, verbraucht das E-Auto gar keinen Sprit mehr. Elektroautos zeigen außerdem einen hohen Wirkungsgrad: In Verbrennungsmotoren geht trotz stetem Fortschritt noch immer ein Drittel Energie verloren, bei E-Autos wird die gesamte Energie genutzt.

Allerdings beginnt Nachhaltigkeit bereits beim Herstellungsprozess – und genau hier wird in den Produktionsstätten noch genauso viel Kohlenstoff in die Atmosphäre abgegeben, wie beim Bau handelsüblicher PKW. E-Autos sind – wie fälschlicherweise häufig behauptet wird – nicht gänzlich CO2-frei, gehen aber als Fahrzeug-Innovation einen zukunftsweisenden Schritt in die richtige Richtung.

Keine Berührungsängste! Startet doch selbst einmal eine Probefahrt mit der elektrischen Auto-Alternative.

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: