Aktivitäten in Hamburg im Winter - Fährfahrt mit Glühwein
Entdecken

Die besten Aktivitäten in Hamburg zur kalten Jahreszeit

14. Dezember 2016

Kalte Temperaturen sollten niemanden davon abhalten, die Stadt zu entdecken. Das gilt besonders für Hamburg: Die Stadt ist traditionell auf schlechteres Wetter eingestellt und bietet auch im Winter viel Sehenswertes. Hier sind die schönsten Aktivitäten in Hamburg für die  kalte Jahreszeit.

Game Master werden

Hamburg besitzt viele interessante Museen, doch diesen Winter steht das Museum für Kunst und Gewerbe im Fokus. In der Ausstellung Game Masters zeigt das Haus bis Ende April 2017 die Geschichte der Videospiele und lässt euch über 1000 Games selber spielen – von Arcade-Klassikern bis zu den neuesten Entwicklungen der VR-Technologie.

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg | Steintorplatz, 20099 Hamburg | Di – So 10-18 Uhr

Rodeln gehen

Der Norden Deutschlands ist nicht für seine steilen Berghänge bekannt. Dennoch findet ihr ausreichend Hügel für eine winterliche Schlittenfahrt. Die wohl längste Abfahrt befindet sich im Bergedorfer Gehölz und ist fast einen Kilometer lang. Die Strecke erreicht ihr vom Hauptbahnhof in nur 40 Minuten.

Bergedorfer Gehölz | Zur Rodelbahn kommt ihr ab Bahnhof Bergedorf mit dem Bus 135, Haltestelle Schlebuschweg

Mit der Fähre durchs Eis brechen

Wenn es richtig kalt wird, gefriert selbst die Elbe im Hamburger Hafen. Dann räumen Eisbrecher den Weg frei und lassen hunderte kleine Eisschollen den Fluss abwärts treiben. Das ist der perfekte Moment für eine Fahrt mit der HVV-Fähre von den Landungsbrücken bis Övelgönne oder Teufelsbrück – am besten inklusive Spaziergang am Elbstrand und heißer Schokolade in der Strandperle.

Strandperle | Oevelgönne 60, 22605 Hamburg | Im Winter Fr – So 10-23 Uhr

🐟💙⚓️ #altona #ottensen #hamburg #hamburgo #strandperle 🌞

A post shared by Marco Feldhusen 🐟 💙 ⚓️ (@altonaerjunge) on

Die Hamburger Tropen erkunden

Hier herrschen das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen: Im Botanischen Garten findet ihr auf 18.500 Quadratmetern tropische Pflanzen, Kakteen und Farne. Im Tropen-Aquarium Hagenbeck könnt ihr Krokodile und Korallenriffe bestaunen und so eine kurze Auszeit vom deutschen Winter genießen.

Botanischer Garten | Im Planten un Blomen Park, 20354 Hamburg | Im Winter: Mo-Fr 9-15:45 Uhr, Sa-So 10-15:45 Uhr

Tropen-Aquarium Hagenbeck | Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg | täglich 9-18 Uhr

#tropenhaushamburg #botanischergarten #hamburg

A post shared by Melanie Wigard (@melaniewigard) on

Im Fablab 3D-Drucker ausprobieren

Die Maker-Szene Hamburg hat im Fabulous St. Pauli einen zentralen Anlaufpunkt mit allem, was das Herz der Bastler begehrt: 3D-Drucker, Lasercutter, CNC-Fräsen. Neulinge erhalten zweimal die Woche eine Einführung, erfahrene Hobbyerfinder können jeden Tag mit den hochwertigen Geräten an ihren Projekten arbeiten. Selbst DIY-Handys und E-Geigen wurden im Lab schon gebaut.

Fabulous St. Pauli | Lerchenstraße 16a, 22767 Hamburg

Beim Klettern ins Schwitzen kommen

Hamburg hat großartige Kletterhallen, die selbst erfahrenen Alpinisten einiges abverlangen. Bei FLASHH findet ihr auf 2000 Quadratmetern die größte Boulderhalle Norddeutschlands. Die Nordwandhalle ist die erste CO2-neutrale Kletterhalle des Landes. Die Urban Apes hingegen punkten mit dem direkten Anschluss an die Wellness-Oase des MeridianSpa für alle, die noch nicht genug geschwitzt haben.

FLASHH | Gasstraße 18 – Haus 1, 22761 Hamburg | Mo-Fr 9-23 Uhr, Sa+So 9-22 Uhr

Nordwandhalle | Am Inselpark 20, 21109 Hamburg | Mo-FR 10-23 Uhr, Sa+So 10-22 Uhr

Urban Apes | Quickbornstraße 26, 20253 Hamburg | täglich 9-18 Uhr

Wer sich nach den winterlichen Aktivitäten in Hamburg stärken möchte, der sollte stilecht Fisch essen gehen. Einige der besten Fischrestaurants der Hansestadt haben wir hier für euch zusammengestellt!

SCHLAGWORT
Andere Leser haben sich auch für diese Artikel interessiert: